Streams sind wäh!

Streaming-Plattformen, wer kennt sie nicht? Ja auch ich muss eingestehen, dass ich besonders früher auf ihnen verweilte. Doch warum reg ich mich genau jetzt darüber auf? Es ist mal wieder einer dieser Abende, an denen ich gerne was posten würde, doch einfach (noch-)nichts zu sagen habe. Darum verlinke ich jetzt etwas, das gerade tausendfach verlinkt wird, was nicht unbedingt was Schlechtes ist, also das verlinken, und was auch meiner Meinung zu Streams entspricht. Sie sind einfach wäh! Ihr macht euch den Anime damit kaputt und es ist wirklich so leicht die Serien direkt bei den Gruppen zu laden. Eigentlich könnte man den Kampf gegen das Streaming als eine der Hauptaufgaben dieses Blogs sehen, denn nicht umsonst verlinke ich stets auf die Subgruppen. Ich muss mir mal kurz selber auf die Schulter hauen… von „ich hab nichts zu sagen“ zu „es ist die Hauptaufgabe des Blogs“ das ist schon eine Leistung. Wie dem auch sei, hier ist ein Lesebefehl:

Fansubs und die Verbreitung auf Streaming-Portalen

Zusätzlich kündige ich an, dass die nächste Review, ebenfalls einer der Hauptaufgaben dieses Blogs (man sind wir heute pathetisch) wohl nicht vorm Wochenende kommt, denn ich hab mördermäßig viel zu tun. Dafür wird sie aber ganz, ganz besonders toll – ein Schmuckstück quasi. 😉
Damit das Bild oben nicht so sinnlos ist: Hätt ich Seitokai Yakuindomo als Stream gesehen hätt ich mich nur halb so sehr amüsiert! So fertig jetzt.

Advertisements